Volkshochschule Havelland bekommt Qualitätssiegel „ZBQ“


Nach einem zweijährigen Qualitätsverfahren hat die Volkshochschule Havelland jetzt von der Zertifizierungsstelle des Öffnet externen Link in neuem FensterBaden-Württembergischen Volkshochschulverbandes das Qualitätssiegel „ZBQ“ (Zertifizierte Bildungs-Qualität) verliehen bekommen. Damit wird ihr bescheinigt, dass sie einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess verfolgt und die Qualität ihrer Leistungen wirksam sicherstellt.

Am Dienstag, den 25. August 2020, haben die havelländische Bildungsdezernentin Elke Nermerich und VHS-Leiter Dr. Frank Dittmer das Qualitätssiegel offiziell enthüllt und vorgestellt.

Eine hohe Qualität ihrer Bildungsarbeit zu realisieren, ist ein wesentliches Ziel der Volkshochschulen. "Qualität" bezieht sich dabei nicht nur auf das Unterrichtsgeschehen im engeren Sinne, sondern auf die gesamte Lernumgebung und die Rahmenprozesse, wie beispielsweise Programmplanung, Anmeldesystem oder Öffentlichkeitsarbeit.

Die VHS Havelland hat in einem zweijährigen Projektablauf jetzt ein Qualitätszertifikat erworben, das ihre kontinuierlichen Verbesserungs-Bemühungen bestätigt. Das Prozessmodell ZBQ ("Zertifizierte Bildungs-Qualität") ist weitgehend vergleichbar mit dem europäischen EFQM-System.

Seine wesentlichen Elemente sind:
- Stärken-Schwächen-Analyse anhand von Bewertungsleitfäden,
- Auswahl und Durchführung eines qualitätsrelevanten Verbesserungsprojektes,
- Dokumentation des Qualitätsentwicklungsprozesses,
- Einreichung der Dokumentation zur Zertifizierung.  


Öffnet externen Link in neuem FensterPressemitteilung des Landkreises Havelland

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterweitere Informationen zum zweijährigem Qualitätsverfahren