/ Kursdetails

B21F1203 Hate Speech im Netz und digitale Zivilcourage (Online-Workshop)

Beginn Do. 04.11.2021, 18.00 Uhr
Kursgebühr Die Teilnahme ist gebührenfrei
Dauer 1 Termin
Kursleitung

Zu diesem Kurs sind keine Informationen über Dozenten verfügbar.

Bemerkungen Vor Veranstaltungsbeginn erhalten Sie von uns den Zugangslink übersandt, um von zuhause aus interaktiv am eigenen PC teilnehmen zu können.

Im Argumentationstraining gegen Hass im Netz lernen Sie Strategien von digitaler Zivilcourage kennen. Hier werden Sie lernen und trainieren, wie Sie Hasskommentaren effektiv entgegen treten können.

Der Schwerpunkt des Trainings wird ein Online-Rollenspiel sein, anhand dessen wir gemeinsam Handlungsansätze und Argumentationsstrategien im Umgang mit Hass im Netz erproben und reflektieren wollen. Um Hass zu stoppen, richten wir uns nicht vorrangig an die Angreifer/innen, sondern immer an alle Beteiligten.

Wir üben mit Ihnen:
1.) Angegriffene zu stärken und solidarisch zu intervenieren
2.) Zuschauende zu aktivieren, sich gegen Hass zu positionieren
3.) Angreifenden gewaltfrei zu Grenzen setzen.

Im Rollenspiel können Sie in die verschiedenen Rollen schlüpfen. Dabei können Sie ausprobieren, welche Ansätze und Strategien im Umgang mit Hass funktionieren und welche eher noch weiter zur Eskalation beitragen. Unterstützt und begleitet werden Sie dabei von ausgebildeten Trainer/innen des Projektes "LOVE-Storm", die mit Ihnen auch das Gelernte gemeinsam reflektieren.

Gefördert vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg.

Im Argumentationstraining gegen Hass im Netz lernen Sie Strategien von digitaler Zivilcourage kennen. Hier werden Sie lernen und trainieren, wie Sie Hasskommentaren effektiv entgegen treten können.

Der Schwerpunkt des Trainings wird ein Online-Rollenspiel sein, anhand dessen wir gemeinsam Handlungsansätze und Argumentationsstrategien im Umgang mit Hass im Netz erproben und reflektieren wollen. Um Hass zu stoppen, richten wir uns nicht vorrangig an die Angreifer/innen, sondern immer an alle Beteiligten.

Wir üben mit Ihnen:
1.) Angegriffene zu stärken und solidarisch zu intervenieren
2.) Zuschauende zu aktivieren, sich gegen Hass zu positionieren
3.) Angreifenden gewaltfrei zu Grenzen setzen.

Im Rollenspiel können Sie in die verschiedenen Rollen schlüpfen. Dabei können Sie ausprobieren, welche Ansätze und Strategien im Umgang mit Hass funktionieren und welche eher noch weiter zur Eskalation beitragen. Unterstützt und begleitet werden Sie dabei von ausgebildeten Trainer/innen des Projektes "LOVE-Storm", die mit Ihnen auch das Gelernte gemeinsam reflektieren.

Gefördert vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg.




Kursort

Onlinekurs




Termine

Datum
Do., 04.11.2021
Uhrzeit
18:00 - 20:00 Uhr
Ort
Onlinekurs