Digitales Lernen


Seit dem 27. Februar 2018 steht die neue Öffnet externen Link in neuem Fenstervhs.cloud allen Volkshochschulen offen. Die vhs.cloud ist eine Lernplattform der deutschen Volkshochschulen. Lehrende können sich Öffnet externen Link in neuem Fensterals Kursleitung registrieren und die umfangreiche Lern- und Arbeitsumgebung mit verschiedenen Tools für ihren Unterricht nutzen. Lernende haben, ebenfalls nach Öffnet externen Link in neuem FensterRegistrierung und Zuordnung zu einem digitalen Klassenraum der VHS, Zugang zu digitalen Kursmaterialien und modernen Lernhilfen.


Digitales für Lerner/innen

Unter dem Slogan "Durchhängen war gestern" bieten sieben Volkshochschulen ein tägliches Bewegungstraining mit wechselnden 15-Minuten Online-Einheiten an, wochentags zwischen 7 und 8 Uhr. Eine gelungene Anregung, mit Schwung und bewusst in den Tag zu starten, sich etwas Gutes vor der Arbeit zu tun, einen Moment innezuhalten. Dazu gibt es Entspannungstipps und Rezeptvorschläge. Und das Beste: das komplette Angebot ist gratis. Hier geht es zum Öffnet externen Link in neuem FensterOnline-Angebot "vhsMotions"


Öffnet externen Link in neuem FensterHeimat-Rezepte.de ist ein Mitmach-Kochblog, den der Deutsche Volkshochschulverband ursprünglich für Menschen entwickelt hat, die nicht so gut lesen und schreiben können. Aber es geht um mehr: Das Thema Essen wird hier mit dem Gefühl von Heimat verbunden. Mit ihrem Austausch über "heimatliche" Gerichte erzählen die Mitmachenden auch etwas über ihre Herkunft und Geschichte.


Digital deutsch lernen

Digital Deutsch lernen: Der Deutsche Volkshochschulverband betreibt das Online-Lernportal Öffnet externen Link in neuem Fenster"Ich-will-Deutsch-lernen". Hier gibt es vielfältige Möglichkeiten des Selbstlernens, auch ergänzend zum Präsenzunterricht. Die Deutsche Welle hat auf ihrer Webseite gleichfalls ein vielfältiges Lernportal Öffnet externen Link in neuem Fenster"Deutsch Lernen" mit vielen Videos und Audios aufgebaut. Für Smartphones und Mobilgeräte gibt es zudem die Sprachlern-App Öffnet externen Link in neuem Fenster"Einstieg Deutsch".


Digitale Bildungs- und Informationsangebote für Flüchtlinge: Öffnet externen Link in neuem FensterHochschulforum Digitalisierung hat eine kommentierte Übersicht über digitale Bildungs- und Informationsangebote für Flüchtlinge zusammengestellt, die verschiedene Bereiche berühren, z.B. Schul-, Hochschul-, Berufs- und Erwachsenenbildung. Es gibt weiterführende Links zu einer englischen und arabischen Sprachversion.


Ein offenes Portal für den Deutschunterricht mit Flüchtlingen ist Öffnet externen Link in neuem FensterZUM-Willkommen.de. Hier soll vor allem frei nutzbares Lernmaterial im Sprach-Level A1 zusammengestellt werden und ein Forum für den Austausch von Unterrichtenden entstehen (auch Ehrenamtlichen). Für das Selbstlernen von Flüchtlingen gibt es Verlinkungen u.a. zu arabischsprachigem Material.


Digitales für Lehrende

Auf der Seite Öffnet externen Link in neuem Fenster„Volkshochschulen – digital“ beim Deutschen Bildungsserver werden aktuelle Konzepte, Instrumente und Veranstaltungsformate im Bereich digitalen Lernens vorgestellt, darunter auch das Projekt


Der Brandenburgische Volkshochschulverband will digitale Kompetenzen im Unterricht seiner Mitgliedseinrichtungen voranbringen: Mit Organisationsentwicklung, Schulungen, Pilotvorhaben und digitalen Marketing-Aktionen. Weitere Infos zum Projekt "vhs digital" finden Sie Öffnet externen Link in neuem Fensterhier und auf Öffnet externen Link in neuem FensterFacebook.


Ein Informations- und Vernetzungsportal für Unterrichtende in der Erwachsenenbildung ist Öffnet externen Link in neuem Fensterwb-web. Es enthält von Dozent/innen für Dozent/innen aktuelle Themen-Dossiers, vielfältige Wissensbausteine und Unterrichtstipps sowie Infos zur professionellen Situation von Erwachsenenbildnern.


Die Webseite des österreichischen Bildungsministeriums Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.erwachsenenbildung.at bietet als "Portal für Lehren und Lernen Erwachsener" zahlreiche Infos rund um die Profession der Erwachsenenbildung, u.a. die für die Unterrichtspraxis hilfreiche Serie "Methoden der Erwachsenenbildung" und Artikel aus der Fachzeitschrift "Magazin Erwachsenenbildung".


Die Bundeszentrale für politische Bildung nimmt in ihrem Onlineangebot Öffnet externen Link in neuem Fenster"werkstatt.bpb.de" die digitale Bildung in der Praxis ins Visier. Auf der Beteiligungsplattform wird informiert, diskutiert und ausprobiert, z.B. mit Tipps zum Unterricht am interaktiven Öffnet externen Link in neuem FensterWhiteboard, einem Leitfaden Öffnet externen Link in neuem FensterWeb 2.0 in der Bildungsarbeit und einer kritischen Würdigung der Öffnet externen Link in neuem FensterNew Educonomy.


Wie entwickelt sich die digitale Wissensgesellschaft? Der Öffnet externen Link in neuem FensterStifterverband für die Deutsche Wissenschaft versammelt dazu auf einem eigenen Youtube-Kanal Videos mit Einschätzungen und Zukunftsvisionen hochrangiger Bildungs-Expert/innen. Z.B. zum Thema "Unterwegs in die digitale Gesellschaft". Auch für den Erwachsenenbildungsbereich hochinteressant!


Digitales Unterrichtsmaterial

Unterrichten mit digitalen Medien: Auf der Plattform Öffnet externen Link in neuem Fensterlehrer-online.de gibt es zu den klassischen Schulfächern (darunter aber auch für Deutsch und Fremdsprachen) viele frei herunterladbare Materialien und einen interessanten Bereich zur Öffnet externen Link in neuem FensterMedienkompetenz, in dem u.a. die Nutzung eines interaktiven Whiteboards für den Unterricht praxisnahe erklärt wird.


Open Educational Ressources, frei nutzbare Bildungsmaterialien, sind in aller Munde. Wo man sie findet und wie man sie nutzt, darüber hinaus viele Informationen rund um das Thema "OER" findet man auf der Webseite der "Transferstelle" Öffnet externen Link in neuem Fensteropen-educational-ressources.de.


"OERup!" Ein EU-gefördertes Projekt will dabei helfen, selbst Open Educational Resources (OER) zu finden, zu entwickeln und zu nutzen sowie Open Educational Practices (OEP) in die tägliche pädagogische Arbeit zu integrieren. Auf der Projektwebseite finden sich dazu Trainingsmodule und ein Leitfaden Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.oerup.eu


Wichtig, aber recht kompliziert: das Urheberrecht. Ganz auf der sicheren Seite ist man bei der Verwendung und Weitergabe von Material, das nach den Öffnet externen Link in neuem FensterCreative-Commons-Lizenzen gekennzeichnet ist. Eine Kurz-Zusammenfassung der gängigen Abkürzungen finden Sie in diesem PDF-Dokument.