Unsere Angebote zur Integration und Deutsch lernen

VHS-Deutsch-Kurse


Deutsch-Prüfungen


Zweiter Bildungsweg für Migrant*innen


Volkshochschulen stehen für Vielfalt, Teilhabe und Chancengleichheit. Deswegen engagieren wir uns für die sprachliche, soziokulturelle und berufliche Integration von Zuwanderern in Deutschland. Menschen mit Migrationshintergrund sollen die gleichen Chancen erhalten, sich am Leben der deutschen Gesellschaft zu beteiligen.  

Genauere Auskünfte zu unseren Angeboten erhalten Sie bei unseren Fachbereichsleiterinnen:
Falkensee: Astrid von Bresinski, Tel.: 03321 403-6713, astrid.vonbresinski@havelland.de
Rathenow: Ilka Quast, Tel.: 03385 551-7331, ilka.quast@havelland.de

Allgemeine Fragen zur Integration und Einbürgerung in Deutschland beantwortet das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Dort finden Sie auch Informationen zum Deutschlernen im Integrationskurs und können sich einen Kurs in der Nähe heraussuchen, der für Sie passt.

 


Deutschkurse VHS-Programm

Es leben und arbeiten Menschen mit ganz verschiedener Herkunft bei uns und wollen unsere Sprache erlernen. Für sie bieten wir im gebührenpflichtigen VHS-Programm Kurse „Deutsch als Zweitsprache“ verschiedener Niveaustufen an.

Deutsch lernen im Willkommenskurs

Neu Zugewanderte erhalten in diesen Einführungskursen erste Kenntnisse der deutschen Sprache. Sie lernen, sich im Alltag zu verständigen, vor allem mündlich. Die Kurse finden meist im Kontext der Aufnahme- und Wohneinrichtungen statt. Bitte erkundigen Sie sich telefonisch über das aktuelle Angebot.


Einbürgerungstest

Der Einbürgerungstest besteht aus einem Fragebogen mit 33 Fragen. Bei jeder Frage müssen Sie aus vier möglichen Antworten die richtige Antwort auswählen. Sie haben eine Stunde Zeit, um die 33 Fragen zu beantworten. Wenn Sie mindestens 17 von 33 Fragen richtig beantworten, haben Sie den Test bestanden.

Bitte beachten Sie die Anmeldefristen!
Hier finden Sie unsere aktuellen Prüfungstermine und Anmeldeformulare.

Alle Prüfungsunterlagen werden durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in Nürnberg ausgewertet. Nach ca. 4 - 6 Wochen erhalten Sie persönlich per Post eine schriftliche Benachrichtigung über das Testergebnis. Die Volkshochschule als  Prüfungszentrum wird über das Prüfungsergebnis nicht informiert.

Zur Vorbereitung auf die Prüfung können Sie auf der Internetseite des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) den Fragenkatalog kennen lernen, indem Sie einen Probe-Test machen: Testfragen beim BAMF.


Zertifikat Deutsch A1-B1 (telc)

Die Volkshochschule Havelland ist ein von "telc" lizenziertes Prüfungszentrum mit speziell ausgebildeten Prüferinnen und Prüfern.

Bitte beachten Sie die Anmeldefristen!
Hier finden Sie unsere aktuellen Prüfungstermine und Anmeldeformulare.


Die Deutsch-Sprachprüfung A1 ist eine Prüfung für alle, die etwa 160 Stunden Unterricht besucht haben. Sie bescheinigt, dass Sie über "einfache" Deutschkenntnisse verfügen.

Auf der Stufe A1 können Sie sich auf ganz einfache Weise über konkrete Bedürfnisse verständigen (z. B. sich vorstellen, Essen und Trinken, Einkaufen, Wohnen). Sie können einige sehr einfache grammatische Strukturen verwenden.

Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil. Die schriftliche Prüfung dauert 65 Minuten, die mündliche Prüfung dauert 10 Minuten.

Übungstest A1 von telc


Die Deutsch-Sprachprüfung A2 ist eine Prüfung für alle, die etwa 250–300 Unterrichtsstunden besucht haben.

Auf der Stufe A2 können Sie sich auf einfache Weise in typischen alltäglichen Situationen verständigen und kurze Gespräche führen. Sie können einfache grammatische Strukturen korrekt verwenden.

Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil. Die schriftliche Prüfung dauert 70 Minuten, die mündliche Prüfung dauert 15 Minuten.

Übungstest A 2 von telc


Das "Zertifikat Deutsch B 1" wird international als Nachweis qualifizierter Sprachkenntnisse anerkannt und ist in Deutschland als Sprachnachweis für einen Einbürgerungsantrag zwingend notwendig.

Auf der Stufe B1 können Sie sich auf einfache und zusammenhängende Weise im Alltag, auf Reisen und im eigenen Interessengebiet verständigen. Sie können über Erlebnisse berichten, Ziele beschreiben und Ansichten begründen. Die wichtigsten grammatischen Strukturen können Sie im Allgemeinen korrekt verwenden.

Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil. Die schriftliche Prüfung dauert 2 Stunden und 30 Minuten, die mündliche Prüfung dauert 20 Minuten.

Übungstest B1 von telc


Zweiter Bildungsweg für Migrant*innen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Zugewanderte bei uns ihren Schulabschluss nachholen (9. und 10. Klasse). Sie benötigen ausreichende Deutschkenntnisse und müssen über 17 Jahre alt sein. Alles Weitere zum Zweiten Bildungsweg klärt sich am besten in einem persönlichen Beratungsgespräch.