Grund-Bildungs-Zentrum eröffnet


Hilfe für Erwachsene, die Probleme mit dem Lesen und Schreiben haben - im Zentrum von Rathenow haben sie jetzt einen neuen Anlaufpunkt.

Mit den Buchstaben-Ballons "GBZ" begrüßten Landrat Roger Lewandowski, Bildungsdezernentin Elke Nermerich und der Rathenower Bürgermeister Jörg Zietemann am 5. Juni 2024 die Mitarbeiterinnen der neuen Beratungs- und Bildungsstätte in der Stadtbilbiothek am Schleusenplatz. Damit wurde das Projekt in Trägerschaft der Volkshochschule offiziell gestartet. Es wird mit Mitteln des Landes, der EU und einem Kostenzuschuss des Landkreises finanziert.

Ab jetzt kann jede und jeder, die/der Probleme mit dem Lesen und Schreiben hat, hier zum Offenen Lerntreff kommen:

  • Dienstag von 10 bis 12 Uhr und von 16 bis 18 Uhr
  • Donnerstag von 13 bis 15 Uhr.

Außerdem findet diskret, individuell und kostenlos persönliche Beratung statt, die Betroffene genauso wie ihre Angehörigen, Freunde oder "Vertrauenspersonen" wahrnehmen können:

  • Dienstag von 12 bis 14 Uhr und
  • Donnerstag von 16 bis 18 Uhr. 

Die beiden neuen Mitarbeiterinnen des Grund-Bildungs-Zentrums, Katarzyna Bialek und Carmen Prüfer, gehen aber auch an Schulen und in Behörden, um über Alphabetisierung zu informieren und ein Netzwerk von Helfer/innen und Vertrauenspersonen aufzubauen. Bis Ende 2024 soll dies zunächst im Raum Rathenow geschehen, in einer zweiten Förderphase bis Ende 2027 streben wir eine Ausweitung der Aktivitäten auf das ganze Havelland an.

Landrat Roger Lewandowsky betonte bei der Eröffnung die Wichtigkeit der neuen Anlaufstelle. Man dürfe es nicht hinnehmen, dass - nach bundesweiten Studien errechnet - im Havelland rund 15.000 Erwachsene nicht ausreichend lesen und schreiben können. 

Bildungsdezernentin Elke Nermerich hob die langjährige, erfolgreiche Arbeit der Volkshochschule im Bereich der Grundbildung hervor und stellte ihre Expertise als Netzwerkknoten heraus, die sich im Grundbildungszentrum nun zu einer "One-Stop-Agency für die Alphabetisierung" verdichten könne.

Bürgermeister Jörg Zietemann freute sich über die gute Zusammenarbeit zwischen Kreis und Stadt in dieser wichtigen gesellschaftlichen Frage und bot seine weitere Unterstützung zur Verbreitung des neuen Angebotes an. Die städtische Bibliothek biete dafür einen guten und zentralen Anlaufpunkt im Herzen Rathenows.

Weitere Informationen zum Angebot des Grund-Bildungs-Zentrums Havelland hier auf unserer Webseite


Zurück