Filmfestival der Generationen in Falkensee


Die VHS Havelland ist in diesem Jahr erstmals beim Europäischen Filmfestival der Generationen dabei. In Falkensee sind zwei große Kinofilme zu sehen.

Das Europäische Filmfestival der Generationen ist eine bundesweite Veranstaltungsreihe der Universität Heidelberg, die seit 2010 dem Publikum aktuelle Filme zu den Themen Alter, Demografischer Wandel und Zukunftsfragen präsentiert. Es ist ein sozio-kulturelles, nicht-kommerzielles Filmfest, das die Begegnung und den Dialog zwischen Bürger*innen, Generationen und Kulturen fördern möchte.

Das Besondere am Europäischen Filmfestival der Generationen ist das Festivalkonzept. Es lässt sich in vier Punkten zusammenfassen:
Europäisch: Es werden überwiegend Filme aus dem europäischen Kulturraum gezeigt. 
Dezentral: Es ist eine dezentrale sozial-kulturelle Veranstaltungsreihe. 
Barrierefrei: Die Veranstaltungen finden in niederschwelligen Veranstaltungsorten (barrierefrei und quartiersnah) statt und sind nicht-kommerziell, also für die Zuschauer kostenfrei.
Dialog: Fester Bestandteil der Festivalveranstaltungen sind zusätzliche inhaltliche Anknüpfungspunkte wie moderierte Publikumsgespräche. 

Die VHS Havelland zeigt in diesem Rahmen in der mit Großleinwand und Kinoprojektion ausgestatteten Aula der Falkenseer Lehrstätte Ende Oktober / Anfang November bei freiem Eintritt den niederländischen Film "Romys Salon" zum Themenkreis Demenz und Generationen sowie den deutschen Streifen "Enkel für Anfänger" zu den Themen Älterwerden und Leihgroßelternschaft.

Hier finden Sie die genaueren Film-Beschreibungen und Termine und können sich direkt Ihren Platz in der Vorführung reservieren.

Romys Salon, Mittwoch, 26.10.2022, 17 Uhr
Enkel für Anfänger, Mittwoch, 2.11.2022, 17 Uhr


Zurück