VHS-Geschäftsstellen:

VHS in Falkensee
Poststraße 15,
14612 Falkensee
Tel.: 03321 / 403-6712
Fax: 03321 / 403-6719
Mail: √Ėffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailvhs(at)havelland(dot)de


VHS in Rathenow
Bammer Landstraße 10,
14712 Rathenow
Tel.: 03385 / 551-7333
Fax: 03385 / 551-37333
Mail: √Ėffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailvhs-rathenow(at)havelland(dot)de

Anfahrtsplan
√Ėffnet internen Link im aktuellen FensterHier finden Sie uns

Kontaktformular

Sie wollen uns eine kurze √Ėffnet internen Link im aktuellen FensterNachricht schreiben?

 

 

Sie befinden sich hier » Unsere VHS » Schulabschl√ľsse / Zweiter Bildungsweg » Studierende » 

Studierende: "Mein ZBW"

Absolvent/innen und Studierende unserer Schulabschlussjahrg√§nge melden sich zu Wort: Warum war der Zweite Bildungsweg f√ľr Sie das Richtige? Was wollen Sie mit dem Schulabschluss im Leben erreichen? Wie hat ihnen der Neuanfang beim beruflichen Start geholfen?

Nehmen Sie diese jungen Leute zum Vorbild! Lassen auch Sie sich ermutigen und ermuntern, bei uns Ihren Schulabschluss nachzuholen oder zu verbessern. Eine Teilnahme ist kostenlos! Wir beraten Sie gerne und völlig unverbindlich!

 

  • Yunus (19)

    Ich will Mechatroniker werden oder im Einzelhandel arbeiten.

    Der Zweite Bildungsweg ist gut, weil Leute, die ‚Äěverkackt‚Äú haben, eine zweite Chance kriegen!

    Carlos (38)

    Mein Abschluss aus Portugal wird hier nicht anerkannt. Ich musste ihn nachmachen, damit ich Gesundheits- und Krankenpfleger werden kann.

    Der Zweite Bildungsweg ist eine gute Sache: Wer arbeitet, hat ja sonst keine Möglichkeiten, zur Schule zu gehen.

    In der Abendschule bin ich so gut vorangekommen, dass ich in einem Jahr von der neunten direkt in die zehnte Klasse gehen konnte und nun meine Fachoberschulreife bekommen habe.

  • Peter (24)

    Der nachträgliche Schulabschluss ist eine gute Entscheidung gewesen.

    Ich will nach meiner Lehre weiter kommen. Mein Ziel ist der Einzelhandelskaufmann.

    Steffen (29)

    Mit meinem m√§√üigen Hauptschulabschluss konnte ich nur den Maurerberuf ergreifen. Das war ohne Perspektive. Mit 26 habe ich noch mal den Neustart gewagt. Ist mir nicht leicht gefallen: jeden Abend die Schulbank zu dr√ľcken.

    Aber es waren die besten Lehrer, die ich je hatte. Und ich habe den Realschulabschluss mit 1,4er-Schnitt gemacht. Unglaublich: sogar in Mathe und Physik hab' ich's gepackt. 

    Der Schulabschluss hat mir die Umschulung zum Sport- und Fitnesskaufmann ermöglicht. Nun habe ich den Berufsabschluss in der Tasche und sofort eine Stelle bei einem großen Fitnesscenter in Berlin bekommen. Es hat alles super gepasst!