VHS-Gesch├Ąftsstellen:

VHS in Falkensee
Poststra├če 15,
14612 Falkensee
Tel.: 03321 / 403-6712
Fax: 03321 / 403-6719
Mail: ├ľffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailvhs(at)havelland(dot)de


VHS in Rathenow
Bammer Landstra├če 10,
14712 Rathenow
Tel.: 03385 / 551-7333
Fax: 03385 / 551-37333
Mail: ├ľffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailvhs-rathenow(at)havelland(dot)de

Anfahrtsplan
├ľffnet internen Link im aktuellen FensterHier finden Sie uns

Kontaktformular

Sie wollen uns eine kurze ├ľffnet internen Link im aktuellen FensterNachricht schreiben?

 

 

Sie befinden sich hier » Startseite / Aktuelles » 
< Studierende ausgezeichnet
09.09.2013 18:16 Alter: 4 yrs

Netzwerktreffen zur Alphabetisierung im Havelland

Dezernent stellt neue Alfa-Infokarte vor


Die neue Alfa-Infokarte kann in der VHS angefordert werden.

Aus Anlass des Welt-Alphabetisierungstages fand am Freitag, 6. September 2013, in der Rathenower Regionalstelle der VHS Havelland ein Alpha-Netzwerktreffen statt. Fachleute, Multiplikatoren und Lernende aus der Sozialen Fachschule Premnitz diskutierten an einem Filmbeispiel konkrete Ma├čnahmen zur Bew├Ąltigung von Lese- und Rechtschreibproblemen bei Erwachsenen. Zugleich wurde eine Ausstellung zum Thema er├Âffnet und die von der Kreisvolkshochschule neu entworfene Info-Postkarte pr├Ąsentiert.


Andreas Ernst, Kreisdezernent f├╝r Kultur, Wirtschaft und Finanzen, zeigte sich zum Auftakt der Veranstaltung zufrieden ├╝ber die Erfolge der regionalen Alphabetisierungs-Kampagne im Havelland. In der Volkshochschule konnten in den letzten zwei Jahren insgesamt 6 gef├Ârderte Kurse mit 47 Teilnehmenden durchgef├╝hrt werden. Wichtig sei es, immer wieder einen Kontakt zu Betroffenen und ÔÇ×Br├╝ckenpersonenÔÇť herzustellen, um noch mehr Menschen zu ermutigen, in kostenlosen Kursen nachtr├Ąglich das Lesen und Schreiben zu erlernen.


Dass die VHS mittlerweile auch ein bedeutsamer Akteur von Informationskampagnen ist, zeige nicht zuletzt die von VHS-Mitarbeitern entworfene, jetzt vom Dezernenten der ├ľffentlichkeit ├╝bergebene Alfa-Infokarte. ├ťberall, wo potentiell Betroffene vermutet werden, soll diese Farbpostkarte k├╝nftig bereit liegen: z.B. in ├ämtern und bei sozialen Beratungsstellen. Sie ebnet mit wenigen Zentralinformationen (Webadressen, Telefonnummern und QR-Codes) den Weg in Beratungsstellen und Angebote f├╝r funktionale Analphabeten.


In der abschlie├čenden Podiumsdiskussion, moderiert von Ilka Quast, der Verantwortlichen f├╝r das Netzwerk Alpha-Forum, wurden Lernhemmnisse und soziale Biografien in den Blick genommen, die zu mangelnden Lese- und Schreibkenntnissen im Erwachsenenalter f├╝hren. Dabei machte die Alpha-Kursleiterin Susanne Kaufmann deutlich, dass der pers├Ânliche Zusammenhalt der Lernergruppen einen wichtigen Erfolgsfaktor darstellt.


Dr. Frank Dittmer, Leiter der VHS Havelland, w├╝nschte sich eine landesweite, verl├Ąssliche Finanzierung f├╝r Lese- und Schreibkurse, flankiert von Multiplikatoren- und Sozialarbeit. Vorbild daf├╝r seien die nieders├Ąchsischen, landesfinanzierten Grundbildungszentren. Bruno K├Ąmmerling, Referatsleiter im Landkreis und Vorsitzender des regionalen Weiterbildungsbeirates, schlug eine ÔÇ×ABC-KampagneÔÇť der beteiligten Netzwerk-Akteure vor. Mit Logo-Aufklebern schon auf den ersten Blick erkennbar, k├Ânnten sie ein landkreisweites Netz von Ansprech- und Infostellen bilden.