VHS-Gesch├Ąftsstellen:

VHS in Falkensee
Poststra├če 15,
14612 Falkensee
Tel.: 03321 / 403-6712
Fax: 03321 / 403-6719
Mail: ├ľffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailvhs(at)havelland(dot)de


VHS in Rathenow
Bammer Landstra├če 10,
14712 Rathenow
Tel.: 03385 / 551-7333
Fax: 03385 / 551-37333
Mail: ├ľffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailvhs-rathenow(at)havelland(dot)de

Anfahrtsplan
├ľffnet internen Link im aktuellen FensterHier finden Sie uns

Kontaktformular

Sie wollen uns eine kurze ├ľffnet internen Link im aktuellen FensterNachricht schreiben?

 

 

Bald startende Kurse

Ampel-Legende

Noch Pl├Ątze frei

Wenige Pl├Ątze frei

Fast ausgebucht

 Der Kurs ist ausgebucht

 Der Kurs ist beendet

 Keine Buchung m├Âglich

Sie befinden sich hier » Unser Programm » Neue Kurse » 
Sonderrubrik ┬╗ Neue Kurse ┬╗ "Mythos '68" - Was bleibt? (Bildungsurlaub)


Informationen zum Kurs A18F1002 "Mythos '68" - Was bleibt? (Bildungsurlaub)

Status Keine Anmeldung m├Âglich
Kursnummer A18F1002
Kurstitel "Mythos '68" - Was bleibt? (Bildungsurlaub)
Info Am Gr├╝ndonnerstag 1968, also vor f├╝nfzig Jahren, wurde der Studentenf├╝hrer Rudi Dutschke von dem Hilfsarbeiter Josef Bachmann niedergeschossen. Tausende Menschen zogen anschlie├čend durch Berlin, Frankfurt, M├╝nchen und andere Universit├Ątsst├Ądte. Sie demonstrierten vor Geb├Ąuden des Springer-Verlages und sp├Ąter gegen die Notstandsgesetze, doch die Revolte verebbte. Ein Jahr vorher, am 2. Juni 1967, wurde der Student Benno Ohnesorg von Polizeimeister Kurras im Verlauf der Anti-Schah-Besuchs-Demonstration erschossen. Tragischer Auftakt f├╝r die au├čerparlamentarische Opposition und eine gesellschaftliche Politisierung, die die Kr├Ąfteverh├Ąltnisse innerhalb der westdeutschen Gesellschaft ver├Ąnderte.

W├Ąhrend sich eine kleine, fast un├╝bersehbare Szene von sogenannten K-Gruppen bildet und ein noch kleinerer Teil der APO in der RAF endet, macht sich der gr├Â├čte Teil auf in den "Marsch durch die Institutionen". W├Ąhrend von konservativer Seite die APO f├╝r Werteverfall und R├╝cksichtslosigkeit verantwortlich gemacht wird, sehen andere in ihr den Ansto├č f├╝r mehr Partizipation, mehr Gleichberechtigung zwischen Frauen und M├Ąnnern und die Liberalisierung einer "verkrusteten Gesellschaft".

Wir wollen in diesem Seminar die Ursachen und Forderungen der Studentenbewegung an den historischen Berliner Orten Revue passieren lassen und ihre Auswirkungen auf die Bundesrepublik untersuchen. Inwiefern pr├Ągte die 68er Bewegung die westdeutsche Gesellschaft? Was ist heute, 50 Jahre danach, noch von ihr geblieben? Was folgte auf sie und welche politischen Akteure entstanden aus ihr? War die 68er Bewegung eine "verspielte Revolution"?

Dozenten: Andreas Gudat-Wengenroth / Anne Wengenroth

Anmeldung nur bei Arbeit und Leben
Tel.: 030 / 5130 192 11
Mail: bildung@berlin.arbeitundleben.de
www.berlin.arbeitundleben.de
Dozent(en)
Veranstaltungsort Berlin / DGB-Haus
Zeitraum Mo. 28.05.2018 - Fr. 01.06.2018
Uhrzeit 09:00 - 17:00
Dauer 5 Termine / 53 UE
Kosten 130,00 €
Kosten erm├Ą├čigt 65,00 €

Anmeldung nur bei Arbeit und Leben, 030 / 5130 192 11, bildung@berlin.arbeitundleben.de

Informationen zu Kursort(en)

Zu diesem Kurs sind keine Orte verf├╝gbar.

Dozent(en) / Dozentin(nen) f├╝r Kurs ""Mythos '68" - Was bleibt? (Bildungsurlaub)" (A18F1002)

F├╝r diesen Kurs stehen derzeit noch keine Dozenten fest.

Foto(s)

Zu diesem Kurs stehen leider keine Fotos zur Verf├╝gung.

Es stehen keine weiteren Informationen zur Verf├╝gung!

Einzeltermine f├╝r Kurs A18F1002 "Mythos '68" - Was bleibt? (Bildungsurlaub)

Datum Zeit Ort
28.05.2018 09:00 - 17:00 Uhr Berlin / DGB-Haus
29.05.2018 09:00 - 17:00 Uhr Berlin / DGB-Haus
30.05.2018 09:00 - 17:00 Uhr Berlin / DGB-Haus
31.05.2018 09:00 - 17:00 Uhr Berlin / DGB-Haus
01.06.2018 09:00 - 17:00 Uhr Berlin / DGB-Haus